Über uns
Unsere Leistungen
Thema Bestattung
Bestattungsformen
Trauerfeier
Friedhöfe der Umgebung
Särge und Urnen
Im Trauerfall
Fotogalerie
Vorsorge
Partner / Links
Service / Download
Kontakt

 

Logo Bestattungsinstitut Brand

 

Mögliche Formen der Bestattung

Grundsätzlich gibt es die Unterscheidung zwischen Erd- und Feuerbestattungen. Jeder kann bereits im Voraus verfügen, welche Bestattungsform er für sich wünscht. Sprechen Sie gern mit uns über die verschiedenen Möglichkeiten.

Erdbestattung Gräber

Erdbestattung

Bei einer Erdbestattung wird die menschlichen Hülle in einem Sarg an die Erde übergeben. Zuvor wird der Sarg in einer Friedhofskapelle oder Kirche aufgebahrt für die Trauerfeier mit den Angehörigen. Im Anschluss gehen die Trauernden gemeinsam zum Grab, um dort noch einmal Abschied zu nehmen.

Es gibt unterschiedliche Arten von Gräbern für eine Erdbestattung. Wir besichtigen gern zusammen mit Ihnen den Friedhof Ihrer Wahl und beraten Sie, um die geeignete Grabstelle auszusuchen.

Wahlgräber
Grabstellen, die selbst ausgesucht werden können. Es muss bis zum Ende der Ruhefrist bepflanzt und gepflegt werden (bis zu 30 Jahren).

Reihengrabstätten
Grabstätten, die von der Friedhofsverwaltung zugewiesen werden. Je Reihengrab wird ein/e Verstorbene/er beigesetzt. Eine Verlängerung der Ruhezeit ist hier nicht möglich.

Rasengräber
Ein pflegeleichtes Grab, für das der Friedhof die Rasenpflege übernimmt. Es dürfen oder müssen normalerweise Grabplatten gelegt werden. Kränze und Blumen können nicht direkt am Grab, jedoch in unmittelbarer Nähe abgelegt werden.

Anonyme Grabstätten
Der Beisetzungsort wird von der Friedhofsverwaltung vergeben. Die Beisetzung findet ohne Anwesenheit der Angehörigen statt. Auch wird die genaue Lage innerhalb des Grabfeldes nicht bekannt gegeben. Die Entscheidung für ein anonymes Grab sollte daher gut überlegt werden.

Staudengräber
Ein pflegeleichtes Grab, für das der Friedhof die Pflege übernimmt. Wenn es gewünscht wird, dürfen vor dem Grabstein 2-3 Blumen gepflanzt werden.

Urnenherz

Feuerbestattung

Nach einer Feuerbestattung stehen viele Möglichkeiten für die Beisetzung der Urne zur Wahl. Es gibt die Möglichkeit eines klassischen Urnengrabs oder beispielsweise auch der Bestattung unter einem Baum inmitten eines Waldes – je nach Wunsch des Verstorbenen oder der Angehörigen.

Wenn Sie mehr zum Thema Feuerbestattung erfahren möchten, können Sie sich hier eine kleine Broschüre vom Krematorium in Stade herunterladen ...

Bestattung unter Bäumen

Seebestattung

Eine weitere Möglichkeit für eine Urnenbeisetzung ist die Seebestattung. Nach seemännischem Brauchwird die Urne in einem vorher bestimmten Seegebiet würdevoll an das Wasser übergeben.

Bestattung auf See

Privates Gedenken

Seit einiger Zeit ist es möglich, von der Asche des Verstorbenen kleine Mengen für verschiedene Erinnerungsstücke zu behalten. Zum Beispiel kann Asche in ein kleines Amulett gefüllt werden. Oder sie wird mit in Porzellan gebrannt – so wird sie als Teil einer zeitlosen Skulptur zu einem außergewöhnlichen Objekt privaten Gedenkens.

www.memento-pieces.de

Human China

Gern beraten wir Sie ausführlich zu den verschiedenen Möglichkeiten und Beisetzungsarten. Rufen Sie uns an.

Telefon 04105 2752

 

+ Impressum + Datenschutz